Automatische Datensicherung

Die Daten von Valerio und der GKS werden automatisch während des Programmbetriebes gesichert.
Allgemeine Daten, wie die Adressen, Projektliste, Druckformulare werden täglich beim ersten Programmstart gesichert und 30 Tage lang aufgehoben. Danach werden ältere Daten laufend wieder gelöscht.
Projektdaten werden bei jedem ersten Projektaufruf eines Tages gesichert, danach laufend alle 15 Minuten, solange das Projekt geöffnet ist. Die Projektdaten werden 180 Tage aufgehoben, dann werden ältere Daten laufend wieder gelöscht.

Vor dem Programmstart des ersten Users an einem Tag werden die allgemeinen Daten gesichert. Hier kommt es zu einer kurzen Verzögerung nach dem Login.
Dann werden die Daten jenes Projektes gesichert, das der User zuletzt geöffnet hatte.
Beim Login eines weitern Users werden ebenfalls nur Projektdaten seines Start-Projektes gesichert.
Beim Wechsel eines Projektes werden die Projektdaten automatisch VOR der Bearbeitung gesichert.
Alle geöffneten Projekte werden automatisch alle 15 Minuten gesichert.
Dies erfolgt jeweils zur vollen Stunde um :00, dann um :15, :30 und :45 jeder Stunde.
Der Zeitpunkt der Datensicherung ist also absehbar.

WICHTIG:
Die Datensicherung von Valerio kann die Datensicherung Ihrer Daten auf separaten Datenträgern nicht ersetzen!
Bei einem Ausfall Ihrer Arbeits-Datenträger sind auch die darauf enthaltenen automatischen Datensicherungen von Valerio vermutlich nicht mehr verfügbar.

Die allgemeinen Daten sind im Verzeichnis ORG\DATEN\SAVE abgespeichert.
Das Dateiformat ist ein ZIP-File, das durch Valerio zur Rücksicherung entpackt wird.
Die allgemeinen Daten werden beim ersten Programmstart eines Tages gesichert.

Die Projektdaten sind im Verzeichnis AVA\PROJEKTE\SAVE abgespeichert.
Das Dateiformat ist ein ZIP-File, das durch Valerio zur Rücksicherung entpackt wird.
Die Projektdaten werden vor dem ersten Projektaufruf eines Tages gesichert und in weiterer Folge alle 15 Minuten, solange das Projekt geöffnet ist.

Die Dateinamen setzen sich aus dem Datum, der Uhrzeit und dem Projektnamen zusammen.
Die Dateien werden nach dem Zeitpunkt der Sicherung vorangehenden 1/4-Stunde benannt.
Diese stehen zur Rücksicherung zur Verfügung.

Wiederherstellen von Daten aus der Datensicherung

Die Wiederherstellung von Daten wird über das Menü DATEI / KOMPRIMIEREN aufgerufen.

Mit dem Aufruf der Datensicherung erhalten Sie eine Übersicht, der aus Ihrem aktuellen Projekt vorhandenen Datensicherungen.

Diese sind nach Datum und Uhrzeit sortiert.
Durch die Auswahl einer Datensicherung erhalten Sie eine Liste der in dieser Sicherung enthaltenen Files.

Wählen Sie nun jene Dateien aus, deren Stand Sie aus der Datensicherung wiederherstellen wollen.

Durch die Wiederherstellung von Daten aus der Datensicherung wird der aktuelle Stand am Server überschrieben.
der Zugriff auf die automatische Datensicherung kann erforderlich werden, wenn

  1. Daten versehentlich gelöscht wurden
  2. Daten unabsichtlich, aber wesentlich verändert wurden
  3. Daten beim Abspeichern auf den Server durch einen Netzwerkfehler nicht korrekt abgespeichert wurden

Bei versehentlichem Löschen oder unbeabsichtigten, wesentlichen Änderungen sind meist nur Teile der Projektdaten betroffen, sodass auch nur diese Teile wiederhergestellt werden müssen.
Dadurch bleiben alle anderen Daten erhalten, was vor allem wichtig ist, wenn mehrere User zeitgleich im selben Projekt arbeiten.

Es können folgende Teilbereiche wiederhergestellt werden:

  1. Bereich AVA mit LV, Angebotsprüfungen, Vergaben und Abrechnungsmengen
  2. Bereich ARV mit Aufträgen und Rechnungen
  3. Bereich KOS mit Kostenschätzungen, Kostenkontrolle, Änderungsevidenzen und Kostenprognosen
  4. Bereich PMA für Bauterminpläne und Finanzplan
  5. Bereich PTV für Dokumentenmanagement
  6. Bereich SGP für BauKG und SIGE-Plan



Die Wiederherstellung von einzelnen Teilbereichen hat auch ihre Grenzen, wenn übergreifende Daten betroffen sind.
Bei einer Datenwiederherstellung müssen alle Daten seit dem verwendeten Sicherungszeitpunkt nachgearbeitet werden.
Da die Daten in 15-min-Intervallen vorliegen, ist das Risiko zwar klein, aber nicht NULL.
Geht ein z.B. Auftrag bei einer Wiederherstellung „verloren“, das heisst, er wird nicht manuell erneut angelegt, fehlt dieser Auftrag samt Rechnungen selbstverständlich auch in der Kostenkontrolle und in der Finanzvorschau, da alle Datenbanken miteinander zusammenhängen.

Wiederherstellung Allgemeiner Daten

Die Datensicherung der Allgemeinen Daten sind im Verzeichnis ORG\DATEN\SAVE vorhanden.
Starten Sie die Datensicherung und betätigen die Schaltfläche DURCHSUCHEN.


ÖFFNEN Sie die letzte Datensicherung JJMMTT_ORG.VZF.
Wählen Sie dort jenen Daten aus, die Sie wiederherstellen wollen.
Hier im Beispiel wird die Projektliste wiederhergestellt.

  • datensicherung.txt
  • Zuletzt geändert: 2019/01/02 11:21
  • von arch-simlinger